weiterbildung.swiss - Navigation

Das Schweizer Kursportal powered by:
Logo, SVEB - Schweizerischer Verband für Weiterbildung
fr it

Medizinische Praxisassistentin / Medizinischer Praxisassistent (MPA) EFZ

Beschreibung

Ihr Berufseinstieg ins Gesundheitswesen – ohne Lehrvertrag

Der Bedarf an medizinische Praxisassistentinnen und -assistenten mit eidgenössischem Fähigkeitszeugnis (EFZ) übersteigt die Zahl der verfügbaren Ausbildungsplätze. An der Juventus Schule für Medizin können Sie die dreijährige Ausbildung auch ohne Lehrstelle absolvieren.

Medizinische Praxisassistentinnen und -assistenten (MPA EFZ) sind das Herz jeder Arztpraxis. Sie sorgen für reibungslose Abläufe und sind das zentrale Bindeglied zwischen den Patientinnen und Patienten sowie den Ärztinnen und Ärzten. Allerdings finden viele Interessierte, insbesondere jene mit einem Sek-B-Abschluss, nur schwer eine Lehrstelle. Dann ist die von der Juventus Schule für Medizin angebotene «schulische Variante» des dreijährigen Bildungsgangs die perfekte Lösung, denn Sie ermöglicht die Berufsausbildung «MPA EFZ» auch ohne Lehrstelle – mit landesweit anerkanntem Abschluss.

 

Welche Vorteile bietet mir Juventus bei diesem Bildungsgang?

Sie benötigen keine Lehrstelle
 
Sie können sofort mit der Ausbildung beginnen
 
Umfassendes Konzept für Beratung, Förderung und Begleitung
 
Durchdachtes zweistufiges Lehrgangskonzept, das Theorie und Praxis ideal kombiniert
 
Hoher Praxisbezug und Kompetenzorientierung
 
Digitale Plattform «JuveCampus» und Lehrmittel als E-Books
 
Vom Staatssekretariat für Bildung, Forschung und Innovation (SBFI) anerkannter Abschluss mit EFZ
 
Attraktive Weiterbildungs- und Aufstiegsmöglichkeiten nach erfolgreichem Abschluss der Ausbildung
 
Hohe Erfolgsquote von fast 90 % im mehrjährigen Durchschnitt
 
Entlöhnung während des einjährigen Praktikums
 
Wahlweise Monatszahlung oder Semesterzahlung
 
Ermässigung bei Semesterzahlung

Ziel

Wann ist dieser Bildungsgang das Richtige für mich?

Wenn Sie über einen Sek-A- oder einen guten Sek-B-Abschluss verfügen und im Gesundheitswesen durchstarten wollen, aber entweder keine Lehrstelle haben oder sich voll auf die Ausbildung konzentrieren wollen, ohne zwischen Schule und Lehrberuf hin und her zu pendeln, ist dieser Bildungsgang die perfekte Lösung.


Für die «schulische Variante» der MPA EFZ-Berufsausbildung benötigen Sie keinen Lehrvertrag, können sofort beginnen und sich ganz auf Ihre Ausbildung konzentrieren. Drei Semester Unterricht, ein Praxisjahr und ein Vorbereitungssemester machen Sie fit für den Erwerb des eidgenössischen Fähigkeitszeugnisses für MPA.


Sie wollen einen der begehrtesten Berufe des Gesundheitswesens erlernen, finden aber keine Lehrstelle oder wollen sich nur auf Ihre Ausbildung konzentrieren? Sie suchen nach besten Berufschancen und wollen nicht länger warten? Wir heissen Sie herzlich willkommen!

Was zeichnet diesen Bildungsgang besonders aus?

Die berufliche Grundbildung «Medizinische Praxisassistentin / Medizinischer Praxisassistent (MPA) mit eidgenössischem Fähigkeitszeugnis (EFZ)» erfreut sich grosser Beliebtheit, denn sie bietet weitreichende Perspektiven und sehr gute Berufschancen. Allerdings sind entsprechende Lehrstellen begehrt und nicht unbegrenzt verfügbar. Mit der «schulischen Variante» als Alternative zur klassischen Berufslehre bietet die Juventus Schule für Medizin einen perfekten Ausweg aus diesem Dilemma: Sie können sofort mit der Berufsausbildung MPA EFZ beginnen – auch ohne Lehrvertrag.


Weiterer Vorteil: Sie können sich voll und ganz auf Ihre Ausbildung konzentrieren, ohne immer wieder zwischen Schule und Lehrberuf hin und herwechseln zu müssen. Zudem profitieren Sie von einem wegweisenden Bildungskonzept: In einem ersten Schritt eignen Sie sich – kompetenzorientiert und auf die effektiven Anforderungen des anvisierten Berufsbildes abgestimmt – das nötige Fachwissen an. Im anschliessenden Praxisjahr lernen Sie, dieses Wissen konkret anzuwenden und umzusetzen. Natürlich werden Sie für dieses Praktikum entlöhnt, was nicht zuletzt die Finanzierung der dreijährigen Ausbildung markant erleichtert.


Das letzte Semester schliesslich dient der intensiven Vorbereitung auf die Berufsprüfung. Dabei profitieren Sie von persönlicher Betreuung und Begleitung. Die hohe Erfolgsquote unserer Absolventinnen und Absolventen von nahezu 90 Prozent belegt die Effizienz der Prüfungsvorbereitung an der Juventus Schule für Medizin.

Neben der hohen Erfolgsquote sind hohe Praxisnähe und jederzeitige Aktualität der Ausbildung wichtige Gründe für das ausgezeichnete Renommee der Juventus Schule für Medizin. Die Basis hierfür schafft die enge Kooperation der Juventus Schule für Medizin mit dem Mittelschul- und Berufsbildungsamt (MBA), der Ärztegesellschaft des Kantons Zürich sowie diversen Kliniken und Verbänden des Gesundheitswesens.


So aktuell wie die Ausbildungsinhalte sind auch die Lehrmethoden und Lehrmittel der Juventus Schule für Medizin: Sie erhalten Bücher und Unterlagen sowohl in gedruckter Form als auch als E-Books – damit Sie zeit- und ortsunabhängig lernen können, ohne Bücher mitnehmen zu müssen. Überdies stehen Ihre Stundenpläne, Prüfungsresultate sowie Reglemente und viele weitere Informationen jederzeit auf unserer digitalen Plattform «JuveCampus» zur Verfügung. 

Ergänzend bieten wir Ihnen optimale persönliche Beratung, Förderung und Begleitung sowie im Bedarfsfall gezielte Unterstützung in den von erfahrenen Lehrpersonen geleiteten Lernateliers an.

Mit der «schulischen Variante» der beruflichen Grundbildung «MPA EFZ» erarbeiten Sie sich in nur drei Jahren eine fundierte Basis sowie hervorragende Arbeitsmarktchancen in einem begehrten Beruf. Zugleich erwerben Sie mit dem landesweit anerkannten Berufsabschluss die Möglichkeit zur Teilnahme an vielfältigen Weiterbildungsmöglichkeiten – bis hin zum Erwerb der Berufsmaturität mit gesundheitlich-sozialem Schwerpunkt.

 

Inhalt

Was muss ich für diesen Bildungsgang mitbringen?

Erfolgreicher Abschluss der obligatorischen Schulzeit (9 Jahre) mit

Abschluss Sekundarschulstufe A
 
Guter Abschluss Sekundarschulstufe B

 
Erfolgreich absolvierter Multicheck®
 
Erfolgreiches Aufnahmegespräch mit der Schulleitung

Ergänzend zu diesen grundsätzlichen Anforderungen sollten Sie Interesse an medizinischen und naturwissenschaftlichen Themen mitbringen, Freude am Kontakt mit Menschen haben und über Teamfähigkeit, Organisationstalent, Einfühlungsvermögen sowie das nötige Geschick für exaktes praktisches Arbeiten und erste Erfahrung im Tastaturschreiben verfügen. 

Sind Sie unsicher, ob Ihre Vorkenntnisse für die Teilnahme an diesem Bildungsgang ausreichen? 
Kontaktieren Sie uns jetzt! Wir beraten Sie – individuell und unverbindlich.

Voraussetzung

Wie lange dauert dieser Bildungsgang und zu welchen Zeiten findet er statt?

Der Bildungsgang dauert drei Jahre (6 Semester).
Der Bildungsgang startet jeweils im August jedes Jahres.

Für diesen Bildungsgang gelten folgende Unterrichtszeiten:

Tagesschule
Montag bis Freitag, jeweils von 08.00 bis 17.30 Uhr

Investition

Was kostet dieser Bildungsgang?

Schulgeld, monatlich bezahlt: 24x CHF 1'460.-
 
Schulgeld, pro Semester bezahlt: 4x CHF 8'460.-

Preise inklusive Lehrmittel und Prüfungsgebühren.

Hinweis: Während des Praxisjahres im 4. und 5. Semester erhalten Sie einen Praktikumslohn. Bei einem Durchschnittslohn von CHF 1'400.– pro Monat verdienen Sie CHF 8'400.– pro Semester, entsprechend CHF 16'800.– im gesamten Praxisjahr. Damit reduziert sich die Gesamtinvestition für diesen Bildungsgang von CHF 33’840.– auf CHF 17'040.–

Es gelten die Allgemeinen Geschäftsbedingungen der Stiftung Juventus Schulen, sowie die Preisliste.

Zielgruppe

Wie ist dieser Bildungsgang konzipiert?

Die berufliche Grundbildung «Medizinische Praxisassistentin / Medizinischer Praxisassistent mit eidgenössischem Fähigkeitszeugnis» (MPA EFZ) ist eine dreijährige Berufsausbildung mit einem vom Staatssekretariat für Bildung, Forschung und Innovation (SBFI) anerkannten, landesweit gültigen Abschluss. In der «schulischen Variante» erwerben Sie diesen Abschluss ohne Lehrvertrag, also ohne Lehrstelle in einer Arztpraxis.

Der Bildungsgang ist zweistufig konzipiert und kombiniert die Vermittlung von theoretischem Fachwissen (drei Semester) mit einem einjährigen entlöhnten Praktikum sowie einem Abschluss-Semester für die Vorbereitung auf das Qualifikationsverfahren (QV).

Semesterplan

1. bis 3. Semester: Theoretisches und praktisches Grundlagenwissen
 
4. und 5. Semester: Praktische Ausbildung in einer Arztpraxis (entlöhntes Praktikum)
 
6. Semester: Vorbereitung auf das kantonale Qualifikationsverfahren (QV);  Abschluss als MPA EFZ

Prüfungsplan

6. Semester:  Vorbereitung auf das kantonale Qualifikationsverfahren (QV)

Die schulische Ausbildung in den ersten drei Semestern sowie im sechsten Semester findet als Wochenunterricht statt. Sie umfasst 17 Fächer aus fünf Bereichen der medizinischen Praxisarbeit, den allgemeinbildenden Unterricht (ABU) sowie «Turnen und Sport». Gesamthaft werden 1'640 Unterrichtsstunden (Dauer: 45 Minuten) absolviert.

 

Organisation und Administration der medizinischen Praxis

Praxisorganisation, Qualität und Materialbewirtschaftung
 
Sozialversicherung, TARMED
 
Medizinische Korrespondenz
 
Informatik
 
Terminologie
 
Medizinisches Englisch

Assistenz in der medizinischen Sprechstunde und Durchführung diagnostischer Massnahmen

Sprechstundenassistenz
 
Anatomie und Physiologie
 
Pathologie und Pathophysiologie
 
Hygiene, Arbeitsschutz und Umwelt

Durchführung von Laboruntersuchungen und Beurteilung der Laborparameter

Chemische Grundlagen und Fachrechnen
 
Labor

Durchführung bildgebender Diagnostik und Beurteilung der Bildqualität

Physikalische Grundlagen
 
Bildgebende Diagnostik

Ausführung therapeutischer Massnahmen

Therapeutik
 
Umgang mit dem Patienten und Beratung
 
Pharmakologie

Allgemeinbildender Unterricht (ABU) (MPA-Schullehrplan für den allgemeinbildenden Unterricht)
Turnen und Sport

 

Ergänzt wird die theoretische Ausbildung durch 300 Stunden praktischen Unterricht (überbetriebliche Kurse (üK)) während der ersten drei Semester sowie weiteren 120 Stunden praktischen Unterricht im sechsten Semester.


Überbetriebliche Kurse

Laboruntersuchungen, Beurteilen von Laborparametern
 
Bildgebende Diagnostik, Beurteilung der Bildqualität
 
Assistenz in der medizinischen Sprechstunde, Durchführung diagnostischer Massnahmen
 
Ausführung therapeutischer Massnahmen

Abgerundet wird die Ausbildung durch acht Zusatzlektionen am Paul Scherrer Institut (PSI). Diese werden ausserhalb des regulären Stundenplans abgehalten.


Im Rahmen regelmässiger Prüfungen ermitteln wir regelmässig Ihren Wissensstand. Die Resultate, über welche wir Sie halbjährlich informieren, entscheiden über die Promotion ins nächste Semester.


Während des ersten Semesters unterstützen wir Sie bei Bedarf mit einem wöchentlichen Lernatelier. Dieses wird von einer erfahrenen Lehrperson geleitet und dient der gezielten Behebung eventueller Wissensrückstände sowie der Vorbereitung auf die ersten Prüfungen.

Kursart

Abschluss

Womit schliesst dieser Bildungsgang ab?

Nach erfolgreichem Abschluss des Qualifikationsverfahrens (QV) am Ende der dreijährigen beruflichen Grundbildung erhalten Sie ein Eidgenössisches Fähigkeitszeugnis (EFZ) und dürfen den gesetzlich geschützten Berufstitel «Medizinische Praxisassistentin EFZ / Medizinischer Praxisassistent EFZ» führen.


Die Ausbildung «MPA EFZ» ist vom Staatssekretariat für Bildung, Forschung und Innovation (SBFI) anerkannt. 

Anschluss

Welche weiterführenden Möglichkeiten eröffnet mir dieser Bildungsgang?

Neben der Aufnahme einer entsprechenden beruflichen Tätigkeit in einer Arztpraxis des Schweizer Gesundheitswesens berechtigt der Abschluss einer Berufsbildung als «MPA EFZ» zu folgenden Weiterbildungen:

Medizinische Praxiskoordinatorin / Medizinischer Praxiskoordinator mit Eidgenössischem Fachausweis (FA) in praxisleitender Richtung
 
Medizinische Praxiskoordinatorin / Medizinischer Praxiskoordinator mit Eidgenössischem Fachausweis (FA) in klinischer Richtung
 
Medizinische Teamleiterin / Medizinischer Teamleiter SVMB
 
Arzt- und Spitalsekretärin / Arzt- und Spitalsekretär (ASS) mit Privatschuldiplom
 
Chefarzt- und Direktionsassistentin / Chefarzt- und Direktionsassistent mit Privatschuldiplom
 
Zugang zur Berufsmaturität
 
Weiterbildungen in nah verwandten Gesundheitsberufen
 
Mit einigen Jahren Berufserfahrung und entsprechender Weiterbildung kann der Weg zur Berufsbildnerin / zum Berufsbildner oder zur Prüfungsexpertin /zum Prüfungsexperten weitergeführt werde

Bemerkung

Wann kann ich mit diesem Bildungsgang starten?

Der Bildungsgang «Medizinische Praxisassistentin / Medizinischer Praxisassistent» mit eidgenössischem Fähigkeitszeugnis (MPA EFZ) startet jährlich im August. Die nächsten Starttermine lauten:

24. August 2021 (anmelden)

 

Weitere Informationen

Datum 24.08.21
Kursort Juventus Schule für Medizin
Lagerstrasse 102
8004 Zürich
+41 43 268 26 26
 
Mit Ihrem Besuch auf unserer Website stimmen Sie unserer Datenschutzerklärung und der Verwendung von Cookies zu. Dies erlaubt uns unsere Services weiter für Sie zu verbessern. OK