weiterbildung.swiss - Navigation

Das Schweizer Kursportal powered by:
Logo, SVEB - Schweizerischer Verband für Weiterbildung
fr it

Opferhilferecht

Beschreibung

Kompetent in der Beratung und Fallbearbeitung. Das Fachseminar vermittelt praxisbezogenes Wissen zum Opferhilferecht. Die Teilnehmenden kennen sowohl die sozialversicherungs- und haftpflichtrechtlichen Ansprüche von Opfern einer Straftat als auch die möglichen opferhilferechtlichen Leistungen und deren Anspruchsvoraussetzungen.

Inhalt

Die wichtigsten Aspekte

  • Schweizer Opferhilferechts; Einordnung des Opferhilferechts im System der staatlichen Sozialhilfe und der Sozialversicherungen
  • Begriff des Opfers im Opferhilfegesetz
  • Sozialversicherungsrechtliche Leistungen als Folge einer Straftat
  • Zivilrechtliche Forderungen als Folge einer Straftat
  • Opferhilferechtliche Ansprüche:
  • Beratung, Soforthilfe und längerfristige Hilfe nach Opferhilfegesetz
  • Entschädigung und Genugtuung nach Opferhilfegesetz
  • Opferhilferechtlichen Ansprüche im Verhältnis zum zivilrechtlichen Schadenersatz und zu den Genugtuungsansprüchen als Folge eines Delikts
  • Geltendmachung der opferhilferechtlichen Ansprüche

Zielgruppe

Professionelle der Sozialen Arbeit sowie Fachleute verwandter Disziplinen, die mit Fragen des Opferhilferechts konfrontiert sind und insbesondere in ihrer Arbeit die Opfer von Straftaten beraten und unterstützen

Kursart

Fachseminar

Bemerkung

Kontakt:
Christina Corso
T +41 62 957 20 39
christina.corso@fhnw.ch

Leitung:
Alexandra Caplazi, lic. iur., LL.M.
T +41 62 957 20 36
alexandra.caplazi@fhnw.ch

Weitere Informationen

Datum 11.12.20
Zeit 09:00 - 17:00
Kursort FHNW - Soziale Arbeit
Riggenbachstrasse 16
4600 Olten
+41 0 848 821 011
Kursanbieter FHNW - Soziale Arbeit
Preis CHF 350.-
 
Mit Ihrem Besuch auf unserer Website stimmen Sie unserer Datenschutzerklärung und der Verwendung von Cookies zu. Dies erlaubt uns unsere Services weiter für Sie zu verbessern. OK