weiterbildung.swiss - Navigation

Das Schweizer Kursportal powered by:
Logo, SVEB - Schweizerischer Verband für Weiterbildung
fr it

Ethische Spannungsfelder in der erwerbsorientierten Eingliederung

Beschreibung

Fragen, die das ethische Spannungsfeld für Fachpersonen der erwerbsorientierten Eingliederung, markieren, sind insbesondere: Wer soll unterstützt werden? Welche Ressourcen werden zur Verfügung gestellt? Wie werden diese Ressourcen verteilt? Wer hat Anrecht auf diese Ressourcen? Welche Bedeutung hat eine Verpflichtung auf eine Beteiligung im Eingliederungsmanagement? Welche Interessen sollen bei schwierigen beruflichen und betrieblichen Entscheidungen berücksichtigt werden? Welche professionsethischen Massstäbe sollen Anwendung finden?

Fachpersonen der erwerbsorientierten Eingliederung bewegen sich in einem ethischen Spannungsfeld: Sie sind oft mit widersprüchlichen und verbindlichen Erwartungen konfrontiert. Im Fachseminar werden Kompetenzen in Bezug auf (professions-)ethisch begründbare Entscheidungen erworben, um die Handlungsfähigkeit von Professionellen unter komplexen Bedingungen zu verbessern. Weiter werden Kenntnisse über professionsethische Positionierungen im Eingliederungsmanagement vermittelt.

Inhalt

  • Folgende Themen werden im Fachseminar bearbeitet:
  • Möglichkeiten und Formen einer ethisch begründeten Entscheidungsfindung in der erwerbsorientierten Eingliederung;
  • Verbesserung der Handlungsfähigkeit von Fachpersonen im ethischen Spannungsfeld von individuellen, organisationalen und produktionsbezogenen Bedürfnisse;
  • Bearbeitung von widersprüchlichen Interessen, Positionierungen und Konflikten im Rahmen einer ethisch begründeten Handlungsperspektive von Fachpersonen in der erwerbsorientierten Eingliederung.

Zielgruppe

  • Eingliederungsfachpersonen, Gesundheitsfachpersonen und Personalfachleute in:
  • Unternehmen
  • Sozialversicherungen, insbesondere IV und RAV
  • privaten Versicherungen, insbesondere Taggeldversicherungen
  • Sozialen Diensten
  • Institutionen und Organisationen der Arbeitsintegration
  • der Rehabilitation
  • Personen, die in Organisationen und Institutionen tätig sind, die eine Erst- oder Reintegration von Klientinnen und Klienten in den Arbeitsmarkt anstreben.

Kursart

Fachseminar

Bemerkung

Kontakt:
Luca Faulstich
T +41 62 957 27 74
luca.faulstich@fhnw.ch

Leitung:
Prof. Dr. Thomas Geisen
T +41 62 957 20 57
thomas.geisen@fhnw.ch

Weitere Informationen

Datum 22.04.20 - 29.04.20
Zeit 08:45 - 16:45
Kursort FHNW - Soziale Arbeit
Riggenbachstrasse 16
4600 Olten
+41 0 848 821 011
Kursanbieter FHNW - Soziale Arbeit
Preis CHF 800.-
 
Mit Ihrem Besuch auf unserer Website stimmen Sie unserer Datenschutzerklärung und der Verwendung von Cookies zu. Dies erlaubt uns unsere Services weiter für Sie zu verbessern. OK