weiterbildung.swiss - Navigation

Das Schweizer Kursportal powered by:
Logo, SVEB - Schweizerischer Verband für Weiterbildung
fr it

Lernveranstaltungen für Erwachsene didaktisch konzipieren und gestalten - AdA FA-M3

Beschreibung

Das Modul AdA FA-M3 «Individuelle Lernprozesse unterstützen» ist Teil des Modul-Bausatzes, welcher zur Zulassung zur zentralen Überprüfung zum Erwerb des Titels «Ausbilderin bzw. Ausbilder mit eidgenössischem Fachausweis» führt (Stufe 2 des Baukastens «Ausbildung der Ausbildenden»).

Ziel

Erwachsene in ihrem Lernprozess unterstützen und sie im eigenen Fachbereich über Weiterbildungsmöglichkeiten informieren.

Neue Kompetenzen...

  • Unterstützende Gespräche mit einzelnen Lernenden führen.
  • Lernverhalten wahrnehmen, Lernprobleme erkennen und Lernende beim Entwickeln von Problemlösungen unterstützen.
  • Fähigkeiten und Lernfortschritte von Lernenden erkennen und ihnen ein förderliches Feedback geben.
  • Im eigenen Fachbereich eine interessierte Person über geeignete Aus- und Weiterbildungsmöglichkeiten und Abschlüsse informieren.
  • Einzelgespräche im Bewusstsein über die eigene Haltung und die Rollen im Gespräch führen.

Inhalt

Inhalte

  • Kommunikationstheorie, insbesondere in Bezug auf Einzelgespräche 
  • Analyse der Gesprächssituation und der Gestaltung der Rolle in verschiedenen Gesprächskonstellationen, z.B. Fachberatung, Lernfeedback, Lernunterstützung, Einstufungs- oder Beurteilungsgespräch, Informationsgespräch etc.
  • Situierung der eigenen Ausbildungstätigkeit in der Bildungslandschaft 
  • Bildungsstrukturen des eigenen Fachbereichs und Einordnung in die schweizerische Bildungssystematik
  • Gesprächstechniken, z.B. Fragetechnik, aktives Zuhören 
  • Individuelle Lernwege, Lern- und Arbeitstechniken 
  • Individuelle Lernhaltungen, Lernstrategien und Lernprobleme 
  • Diversity im Zusammenhang mit individuellen Lernprozessen 
  • Reflexion des eigenen Gesprächsverhaltens im Einzelgespräch

Voraussetzung

Voraussetzung ist … 

  • SVEB-Zertifikat Ausbilder/-in (früher Kursleiter/-in) – Durchführung von Lernveranstaltungen oder das SVEB-Zertifikat Ausbilder/-in – Einzelbegleitung. 
  • Bereitschaft, sich die Theorie individuell im Blended-Learning-Ansatz anzueignen
  • Selbständiges Lösen von Transferaufgaben und Interaktionen
  • Vertiefen, Anwenden und Trainieren der Theorie im Präsenzunterricht
  • Reflektieren und Vertiefen des Praxistages im Selbststudium
  • Selbstständiger Praxistransfer unter Anleitung mit dem E-Learning im Anschluss an der Präsenztag 
  • Freude an digitalen Medien und Lernplattformen

Unsere Empfehlung:

  • Eigener PC/ Notebook oder Tablet mit einer Bildschirmgrösse ab 12 Zoll und sicherer Umgang mit dem Gerät

Zielgruppe

Als Ausbilder/-in mit eidg. Fachausweis giltst Du in der schweizerischen Aus- und Weiterbildung als top qualifizierte Fachperson und überzeugst mit Deinen sozialen, fachlichen und methodischen Kompetenzen. Ausbilder/-innen mit eidg. Fachausweis arbeiten voll- oder teilzeitlich in der Erwachsenenbildung. Die fundierten methodischen und didaktischen Fähigkeiten sowie die sozialen Kompetenzen werden in Betrieben der Wirtschaft und der Verwaltung oder in sozialen Institutionen eingesetzt. Ausbilder/-innen sind ebenso in Ausbildungs- und Personalabteilungen tätig, Aufträge als Kursleitende an Schulen der Erwachsenenbildung sind ebenso möglich. Das Training und Coaching von Menschen in der schweizerischen Aus- und Weiterbildungslandschaft und die Moderation bildet den Schwerpunkt der Tätigkeit. Je nach Auftrag erheben Ausbilder/-innen mit eidg. Fachausweis auch den Schulungsbedarf, entwickeln Ausbildungskonzepte, evaluieren den Lernerfolg und unterstützen den Lerntransfer. 

Der Fachausweis attestiert dem Inhaber / der Inhaberin hohe Kompetenz in der Erwachsenenbildung. Ausbilder/innen mit eidg. Fachausweis agieren auf dem schweizerischen Bildungsmarkt als top qualifizierte Fachkräfte. 

  • Ausbildende in Betrieben und Organisationen
  • Ausbildende von Lernenden
  • Projektleitende und Mitarbeiter von Projekten
  • Linienvorgesetzte und Mitarbeitende mit Ausbildungsfunktionen
  • HR-Fachleute
  • Kursleitende in Bildungsinstitutionen
  • Personen, die ihre Kompetenzen in der Erwachsenenbildung erweitern und vertiefen wollen

Bemerkung

Lernzeit Mindestzeiten:

  • 26 h Netto-Präsenzzeit 
  • 55 h selbstständige Lernzeit

Etwa die Hälfte der selbständigen Lernzeit ist von den Moduldozentinnen oder Moduldozenten angeleitet. In die selbständige Lernzeit fallen beispielsweise vertiefende Lektüren zur Kommunikationstheorie, das Erarbeiten von Kenntnissen über die Bildungsstrukturen und das Bildungsangebot im eigenen Fachbereich, die regelmässige individuelle Reflexion sowie das Erarbeiten des Modul-Kompetenznachweises. Das Modul entspricht 2,5 ECTS-Kreditpunkten

Weitere Informationen

Datum 28.02.23 - 21.03.23
Zeit 08:30 - 17:00
Kursort cmp - change management partner
Spindelstrasse 2
8002 Zürich
Garantierte Durchführung Ja
Lektionen 35x45 min
Teilnehmer min Tn.: 6 / max Tn.: 12
Preis CHF 1450.-
Weiterbildungsgutscheine akzeptiert Nein
eduQua
 
Mit Ihrem Besuch auf unserer Website stimmen Sie unserer Datenschutzerklärung und der Verwendung von Cookies zu. Dies erlaubt uns unsere Services weiter für Sie zu verbessern. OK