weiterbildung.swiss - Navigation

Das Schweizer Kursportal powered by:
Logo, SVEB - Schweizerischer Verband für Weiterbildung
fr it

Klinisch medizinische Kompetenzen Proficient - Differentialdiagnostik: Fokus Labordiagnostik

Beschreibung

Die Königsdisziplin des ärztlichen Denkens und Handelns:

Vom Symptom zur Diagnose - der differentialdiagnostische Prozess.

Klinische Fachspezialisten/innen müssen im Alltag bei Patienten anhand bestehender Symptome eine Diagnose unter Berücksichtigung möglicher Differentialdiagnosen stellen können. Bei der Anamnese werden zielführende Informationen eruiert damit entsprechend geeignete Untersuchungsmethoden in die Wege geleitet werden können. Dabei bildet die Labordiagnostik, neben der klinischen Untersuchung, eine wichtige und teilweise entscheidende Säule.

Ärztinnen und Ärzte stehen ihnen bei Seite und erarbeiten mit ihnen diesen Prozess. 

Dieser Kurs ist anrechenbar an das Modul  "Klinisch medizinische Kompetenzen Proficient " des "CAS Klinische Fachspezialisten Proficient", sofern die schriftliche Prüfung bestanden wurde.

Ziel

Die Teilnehmenden:

  • setzen sich auseinander mit dem ärztlichen Denken.
  • setzen sich auseinander mit dem ärztlichen Handeln.
  • können eine Anamneseerhebung, Untersuchung und Dokumentation erstellen.
  • erwerben die Grundlagen der Diagnostik und deren Indikationsstellung.
  • können anhand Laborwerte die Differentialdiagnose interpretieren und weitere diagnostische Schritte veranlassen

Inhalt

Allgemeine Diagnostik: 

  • Fokussierte Anamnese mit geeigneten Fragen zu vorhandenen Symptomen und möglichen (Vor-)Erkrankungen
  • Anamnese, Körperliche Untersuchung mit Inspektion, Auskultation, Perkussion sowie Palpation
  • Dokumentation der Befunde in medizinischer Fachsprache
  • Erstellen einer initialen Verdachtsdiagnose und entsprechender Differentialdiagnosen
  • Möglichkeiten einer Differentialdiagnose bei Laborwerten bzw. Kennen von einflussnehmenden Faktoren
  • Überweisung an Fachärzte zur weiteren Abklärung

Therapiemöglichkeiten: 

  • Symptomorientiert und / oder kausal
  • Nicht medikamentöse Therapie mit Vor- und Nachteilen
  • Medikamentöse Therapie mit Vor- und Nachteilen, kennen der wichtigsten UAW´s

Voraussetzung

Ausbildung in Gesundheitsberufen

Zielgruppe

Klinische Fachspezialisten/innen, Assistenzärzte (frische Studienabgänger)

Fachpersonen aus Gesundheitsberufen (BSc/HF), die sich mit der Thematik vertieft befassen wollen.

Bemerkung

Die Kursunterlagen sind in den Kurskosten inbegriffen und werden in elektronischer Form zur Verfügung gestellt. Preisänderungen sind vorbehalten.

Weitere Informationen

Datum 13.11.21
Kursort ZHAW
Technikumstrasse 71
8401 Winterthur
+41 58 934 63 79
Preis CHF 250.-
Weiterbildungsgutscheine akzeptiert Nein
 
Mit Ihrem Besuch auf unserer Website stimmen Sie unserer Datenschutzerklärung und der Verwendung von Cookies zu. Dies erlaubt uns unsere Services weiter für Sie zu verbessern. OK