weiterbildung.swiss - Navigation

Das Schweizer Kursportal powered by:
Logo, SVEB - Schweizerischer Verband für Weiterbildung
fr it

WBK Handy- und Gamingsucht - Prävention und Intervention

Beschreibung

Handy und Computer sind Bestandteile unserer Lebenswelt. Sie ersetzen den Kalender, die Uhr, den Fotoapparat und wir nutzen diese für soziale Kontakte. Online-Spiele sind so aufgebaut, dass ein Ausstieg nur schwer möglich ist. Gaming wird zum Suchtverhalten und beeinträchtigt das Lernen, den Schlafrhythmus und führt häufig zur Isolation. Im WBK werden psychologische Grundlagen zur Gamingsucht und Präventionsstrategien und Interventionsmöglichkeiten vermittelt.

Ziel

Menschen, die viel Zeit am PC oder Handy verbringen, vernachlässigen oft soziale Kontakte, können schlecht schlafen und erleben einen Leistungsabfall. Ziel des WBK ist es zu verstehen wie Computerspiele aufgebaut sind, weshalb ein Ausstieg so schwer fällt und wie man mit den Betroffenen arbeiten kann, damit diese wieder einen Alltag ohne Spielsucht Verhalten erleben können.

Inhalt

In einem ersten Teil werden Grundlagenwissen zu Suchtverhalten und dem besonderen Aufbau von Online-Spielen vermittelt. Im Hauptteil dieses WBK werden Strategien vorgestellt, die man präventiv beispielhaft bei SchülerInnen einsetzen kann um Online- und Gamingsucht zu vermeiden. Zudem wird eine Vorgehensweise eingeübt, die aufzeigt wie man mit Betroffenen arbeiten kann, damit diese den Ausstieg aus der Online- und Gamingsucht finden.

Voraussetzung

Für diesen Kurs gibt es keine Zulassungskriterien.

Zielgruppe

Schulsozialarbeitende und Lehrpersonen, Fachpersonen der Sozialen Arbeit und Interessierte

Weitere Informationen

Datum 15.09.22
Kursort ZHAW
Pfingstweidstrasse 96
8037 Zürich
+41 58 934 86 36
Preis CHF 600.-
Weiterbildungsgutscheine akzeptiert Nein
 
Mit Ihrem Besuch auf unserer Website stimmen Sie unserer Datenschutzerklärung und der Verwendung von Cookies zu. Dies erlaubt uns unsere Services weiter für Sie zu verbessern. OK