weiterbildung.swiss - Navigation

Das Schweizer Kursportal powered by:
Logo, SVEB - Schweizerischer Verband für Weiterbildung
fr it

Ausbildung Geistiges Heilen und Medialität

Beschreibung

Am 29./30. Oktober 2021 beginnt in Bern bereits der 18. Lehrgang der „Ausbildung Geistiges Heilen und Medialität“. Die Ausbildung ist so aufgebaut, dass Sie nach 1 ½ Jahren ein solides Fundament im Geistigen Heilen und der Medialität erarbeitet haben.

Neben der Grundlagenschulung der Sensitivität und Medialität ist der Schwerpunkt der Ausbildung das eigene Heilungspotential zu entdecken und zu entwickeln.

An den Zirkelabenden wird die Konzentrationsfähigkeit und die Einstimmung geschult und das an den Wochenenden Gelernte weiter geübt und vertieft.

Interessierte mit entsprechenden Vorkenntnissen können nach Absprache mit der Schulleitung auch in einen bereits laufenden Ausbildungsgang einsteigen.

Ziel

Schwerpunkt der Ausbildung ist, das eigene Heilungspotential zu entdecken und zu entwickeln.

Inhalt

Das Ausbildungsprogramm
Der Unterricht findet  an 17 Wochenenden (durchschnittlich 1x pro Monat) von 09.00 – 17.30 statt, die 12 (fakultativen) Zirkelabende jeweils Donnerstag Abend von 19.00-22.00 Uhr.

Einführung in das geistige Heilen
Was ist geistiges Heilen, Wesen und Möglichkeiten, Konzentrationstechnik, die Grundlagen, Sitting in the power, die Einstimmung.

Grundlagen der Sensitivität ASW 1
Intuition, Was ist ASW, energetische Schutztechniken, physischer Körper als ganzheitliches Wahrnehmungsorgan, Einbezug von esoterischen Werkzeugen.

 Aussersinnliche Wahrnehmung ASW 2
Hellsehen, Hellfühlen, Psychometrie, Telepathie.

 Wahrnehmen der Aura
Farben und Symbole des menschlichen Energiefeldes.

Sensitivität ASW 3
Intensivtraining
Die Geschichte des Spiritualismus: Erhalten Sie Einblicke in das Leben und die mediale Arbeit der wichtigsten Pioniere des Spiritualimus. Lernen Sie die 7 Prinzipien des Spiritualismus kennen und was Sie heute im 21 Jahrhundert für uns bedeuten.

 Die sensitive Sitzung
Ziel, Aufbau und Struktur der sensitiven Sitzung. Ethische Kriterien.

Grundlagen der Medialität 1
Was ist ein Medium, Unterscheidung zwischen sensitiver und medialer Wahrnehmung, Kommunikation mit der geistigen Welt, Beweise.

 Geistführer, Geisthelfer
Was ist ein Geistführer, Einstimmung und Begegnung mit Geistführer und Geisthelfer.

Trance 1
Was ist Trance, das Trance-Medium, Trance Healing.

Trance Healing 2
Der/die Heiler/in als Kanal der Heilenergie, die Einstimmung, die Verbindung mit den Heilungshelfern.

Trance Healing 3
Intensivtraining

Die mediale Sitzung / Medialität 2
Vorbereitung und Einstieg, Aufbau und Struktur der medialen Sitzung. Das Halten der Kraft. Schulung der Fähigkeit, jenseitige Geistwesen erkennbar zu beschreiben und deren Botschaften zu vermitteln.

Medialität 3
Intensivtraining

Heilerarbeit in der Praxis 1 / Physikalische Medialität
Samstag: Behandlung von Klienten, Supervision, Fall- und Problembesprechung, das Führen einer eigenen Praxis
Sonntag: Physikalische Medialität und Medien gestern – heute – morgen/ Ethik und physikalische Medialität / Experimente

 Heilerarbeit in der Praxis 2 / Einführung Psychopathologie
Samstag: Behandlung von Klienten, Supervision, Fall- und Problembesprechung
Sonntag: Kennenlernen verschiedener psychiatrischer Symptome und wie sie sich zeigen.

 Heilerarbeit in der Praxis 3 / Vertiefungsseminar Sensitivität
Samstag: Behandlung von Klienten, Supervision, Fall- und Problembesprechung
Sonntag: Themenschwerpunkte nach Bedarf der Studierenden

Heilerarbeit in der Praxis 4 / Vertiefungsseminar Medialität
Samstag: Behandlung von Klienten, Supervision, Fall- und Problembesprechung
Sonntag: Themenschwerpunkte nach Bedarf der Studierenden

 12 Zirkelabende (freiwillig)
Vertiefung und Üben der Themen der Wochenend-Seminare, Schulung der Konzentrationsfähigkeit und der Einstimmung.
Der Zirkelbesuch ist freiwillig und in den Ausbildungskosten inbegriffen. Die Zirkel können in Bern oder Basel (auch online) besucht werden.

Abschlussarbeit und Diplom (freiwillig)
Sie beinhaltet 6 Behandlungszeugnisse mit 15 Behandlungsprotokollen, bei mindestens 3 Personen über 4 Behandlungen. Letzter Abgabetermin ist am Ende des Jahres. Wer die Ausbildung und die Abschlussarbeit erfolgreich abgeschlossen hat, erhält ein Diplom der Fachschule für Medialität.

Kosten
Die gesamte Ausbildung kostet Fr. 7‘890.– (plus Fr. 300.– Anmeldegebühr), zahlbar im voraus in 3 Semesterraten à Fr. 2‘630.– (Kosten pro Monat Fr. 438.-).
In Ausnahmefällen kann nach Absprache die Kursgebühr 18 mal monatlich bezahlt werden, Kosten: Fr. 460.-
Forderungen auf Rückerstattung sind bei Fernbleiben von der Ausbildung ausgeschlossen.

Voraussetzung

abgeschlossene Berufsausbildung

Zielgruppe

"Heilen ist eine Naturgabe, ein jeder, der ein tiefes und aufrichtiges Mitgefühl für Kranke und Schmerzleidende empfindet und sehnlichst im Herzen wünscht, doch helfen zu können, besitzt die Gabe wahrscheinlich in der Anlage. Sie muss nur ermutigt werden und Gelegenheit zur praktischen Ausübung bekommen."

Harry Edwards
berühmter englischer Heiler

Kursart

Der Unterricht findet an 13 Wochenende (durchschnittlich 1x pro Monat) und 6 Samstagen (alle 14 Tage) von 9 - 17 Uhr statt, die 12 Zirkelabende (fakultativ) jeweils Donnerstag Abend von 19 - 22 Uhr (alle 14 Tage).

Bemerkung

Der Unterricht findet in Schweizer Mundart statt.

Weitere Informationen

Datum 29.10.22 - 10.03.24
Zeit 09:00 - 17:30
Kursort Fachschule für Medialität
Münstergasse 35
3011 Bern
+41 79 626 62 33
Kursleitung Marianne Haldimann
Lektionen 350
Teilnehmer min Tn.: 15 / max Tn.: 20
Preis CHF 7890.-
Weiterbildungsgutscheine akzeptiert Nein
 
Mit Ihrem Besuch auf unserer Website stimmen Sie unserer Datenschutzerklärung und der Verwendung von Cookies zu. Dies erlaubt uns unsere Services weiter für Sie zu verbessern. OK