weiterbildung.swiss - Navigation

Das Schweizer Kursportal powered by:
Logo, SVEB - Schweizerischer Verband für Weiterbildung
fr it

LTT: RAI-NH als Instrument zur Pflegebedarfserfassung

Beschreibung

Um den Pflegebedarf und eine Tarifeinstufung zu ermitteln, kommen in Schweizer Pflegeheimen verschiedene Erfassungssysteme zum Einsatz. In den Deutschschweizer Kantonen wird mehrheitlich das System RAI-NH (Resident Assessment Instrument - Nursing Home) verwendet. Kernstück des RAI-NH ist ein pflegerisch-geriatrisches Assessment, das MDS (Minimum Data Set). Das MDS erfasst Daten zu 18 Bereichen (z.B. Kognition, Verhalten, physischer Pflegebedarf etc.). Diese MDS-Daten dienen als Basis für die Zuteilung in verschiedene Pflegeaufwandgruppen, die Darstellung von Qualitätskennzahlen und zur Finanzierung der Pflegeleistungen.

Für die korrekte Anwendung des Systems und die Erstellung der MDS-Beurteilung bedarf es im Vorfeld einer gezielten Dokumentation, die den Pflegealltag interdisziplinär beschreibt. Diese Dokumentation dient dann der Kodierung einer Vielzahl von Fragestellungen in den MDS-Formularen. Die Verantwortung für die korrekte Anwendung des Systems und die Erstellung der MDS-Beurteilung liegt bei speziell dafür geschulten Pflegefachpersonen (MDS-Koordinatorinnen und MDS-Koordinatoren).

Ziel

Sie erhalten einen Überblick über alle Module des Systems RAI-NH und kennen Zusammenhänge.
Das Kernstück des Systems (MDS-Formular) ist Ihnen mit allen Bereichen bekannt und Kodierbedingungen für alle Themen können nachvollzogen werden.
Sie sind in der Lage, als MDS-Co-Koordinatorin oder MDS-Co-Koordinator direkt an der Mitwirkung der MDS-Beurteilung beteiligt zu sein und ausgewählte Bereiche des MDS selbstständig zu kodieren.

Inhalt

Aufbau des Systems RAI-HN und Nutzung der Resultate für den Pflegeprozess und die Pflegefinanzierung
Interdisziplinäre Zusammenarbeit als Basis für eine korrekte Beurteilung des Pflege- und Behandlungsbedarfs
Detaillierte Einführung in die Kodierung verschiedener MDS-Formulare
Kodierung ausgewählter Bereiche anhand vorhandener Bewohnerdokumentationen

Zielgruppe

Studierende der Höheren Fachschule Pflege zur/zum dipl. Pflegefachfrau/dipl. Pflegefachmann

Bemerkung

Ihre Ansprechperson: Marcel Maier, marcel.maier@zuerich.ch, Tel. 044 415 18 00

Weitere Informationen

Datum 01.04.20
Zeit 08:30 - 16:30
Kursort SGZ, Räffelstrasse 12, 8045 Zürich
Räffelstrasse 12
8045 Zürich
044 276 18 18
Garantierte Durchführung Ja
Lektionen 8x50 min
Teilnehmer min Tn.: 6 / max Tn.: 12
Preis CHF 250.-
eduQua
 
Mit Ihrem Besuch auf unserer Website stimmen Sie unserer Datenschutzerklärung und der Verwendung von Cookies zu. Dies erlaubt uns unsere Services weiter für Sie zu verbessern. OK