weiterbildung.swiss - Navigation

Das Schweizer Kursportal powered by:
Logo, SVEB - Schweizerischer Verband für Weiterbildung
fr it

Was wir sind, spricht mehr, als was wir sagen - Die Entwicklungszusammenarbeit und die Rolle von Religion/Spiritualität

Beschreibung

Jahrhundertelang waren Missionare und Missionarinnen die Pioniere der Entwicklungszusammenarbeit avant la lettre. Neben der Verkündigung haben sie sich um die Bildung und das Gesundheitswesen in den Ländern des Globalen Südens bemüht. Ab der Mitte des 20. Jahrhunderts übernahmen dann die öffentliche Hand und NGOs diese Aufgaben.

Religion(en) galten immer mehr als Hindernisse und ideologische Bremsen einer stark auf wirtschaftliches Wachstum und Fortschritt ausgerichteten «Entwicklung».

Ist damit die Rolle der Religion und Spiritualität hinfällig geworden? Die in den Industrieländern totgesagte Religion hat global eine unerwartete
Renaissance erlebt, 80% der Weltbevölkerung betrachten sich in irgendeiner Weise als «religiös». Eine Entwicklungszusammenarbeit, die
diesen Aspekt ausblendet, gerät daher leicht in den Verdacht, neokolonial zu sein.

Referent: Dr. Josef Estermann, Schweizer Theologe und Philosoph, lange Erfahrung in der Entwicklungszusammenarbeit in Peru und Bolivien. Forschungs- und Lehrschwerpunkte: interkulturelle Philosophie und Theologie; andine Philosophie; Befreiungstheologie; Dekolonialität; Entwicklungstheorien

Wir bitten um Anmeldung bis 22. November.

Zielgruppe

Alle

Weitere Informationen

Datum 29.11.22
Kursort Bildungs- und Seminarhaus Gutenberg
Burgweg 8
9496 Balzers
+423 388 11 33
Kursanbieter plusbildung
Weiterbildungsgutscheine akzeptiert Nein
 
Mit Ihrem Besuch auf unserer Website stimmen Sie unserer Datenschutzerklärung und der Verwendung von Cookies zu. Dies erlaubt uns unsere Services weiter für Sie zu verbessern. OK