weiterbildung.swiss - Navigation

Das Schweizer Kursportal powered by:
Logo, SVEB - Schweizerischer Verband für Weiterbildung
fr it

Master Modul Sexualität-Intimität

Beschreibung

Als Coach für Sexualität und Intimität lernen Sie, Einzelpersonen und Paare mit Achtsamkeit, Neugier und Humor zu den unterschiedlichsten sexuellen Fragestellungen zu begleiten. In Ihrer Arbeit gehen Sie von vorhandenen Stärken und Ressourcen aus, welche die Basis jeder Weiterentwicklung bilden. Dabei spielt die Eigenverantwortung für die lebenslange Gestaltung der Sexualität jedes Menschen sowie die Liebe sich selbst und andern gegenüber eine wichtige Rolle.

Inhalt

Sexualität ist Sprache. Eine Sprache des Körpers. Eine Sprache der Lust. Eine Sprache der Liebe. Der Liebe zu mir. Der Liebe zum Leben. Der Liebe zu anderen Menschen.

Die meisten Ratsuchenden glauben, an einer sogenannten „sexuellen Funktionsstörung“ wie z.B.: erektile Dysfunktion, Luststörung, Orgasmusstörung etc. zu leiden. Fakt ist aber, dass 95% der Klienten, die einen Sexualberater aufsuchen, sexuell gesund und „normal“ sind (Das bestätigt auch Dr. Peter Gehrig, Zürichs bekanntester Sexualtherapeut). Auch Tabus, die tief in den Köpfen verankert sind, könnten zu Störungen im ausgewogenen Sexualleben führen.

Die Zeiten der Pathologisierung nähern sich glücklicherweise dem Ende. Ganz egal was den Ratsuchenden zu uns führt, es gibt Lösungen, das entstandene Leiden zu reduzieren oder gar aufzulösen. Sexualität hat viel mit Lust und Erregung zu tun. Und natürlich sehr viel mit Gefühlen. Hinter jedem Wunsch nach Intimität steht der Wunsch, geliebt zu werden und lieben zu dürfen. Erkennt man die Bedürfnisse, hat man einen grossen Schritt gemacht. Deshalb werden Sie durch diese Ausbildung genau genommen zum/r Sexual- und Liebesberater/in.

Ist Sexualität nur ein Oberbegriff? Kann man ein sexuelles Wesen sein ohne Sexualität? Kann man auch sexuell sein, ohne Sex?

In diesem Master-Modul werden wir Liebe, Beziehung und Sexualität voneinander trennen. Wir werden all diese Lebensbereich einzeln betrachten, schauen welche Bedürfnisse stecken hinter diesen Bereichen und welche Strategien braucht es, um unsere Bedürfnisse zu befriedigen. Wenn wir unsere Bedürfnisse kennen und wissen welche Strategien auf dem Weg zur Befriedigung derer nötig sind, dann können wir aus all den Bereichen des Lebens auch wieder Einheiten bilden.
Wir schauen an, wie unsere und andere Kulturen, die Gesellschaft und die Religionen, in unserer Sexualität "mitmischen". In welchem Alter fängt "sexuell" sein an? Wo gibt es welche Tabus und welche Werte haben sie? Wie kommen wir an die sexuellen Tabus unserer Klienten, um sie zu begleiten, diese Tabus neu zu ordnen?

Wenn ein Paar konstruktiv über seine Intimität und Sexualität reden kann, sind beide Partner zufriedener und glücklicher. Kommunikation scheint das A und O zu sein, sexuelle Stagnation zu verhindern oder einen Weg daraus zu finden. Doch wie schaffen es Paare, auf einfache und leichte Art im Gespräch über ihr Liebesleben zu bleiben?

Als Coach für Sexualität und Intimität lernen Sie, Einzelpersonen und Paare mit Achtsamkeit, Neugier und Humor zu den unterschiedlichsten sexuellen Fragestellungen zu begleiten. In Ihrer Arbeit gehen Sie von vorhandenen Stärken und Ressourcen aus, welche die Basis jeder Weiterentwicklung bilden. Dabei spielt die Eigenverantwortung für die lebenslange Gestaltung der Sexualität jedes Menschen sowie die Liebe sich selbst und andern gegenüber eine wichtige Rolle.
Die Erkundungstour befähigt uns, unsere Klienten auf dem Weg der Erkenntnis zu begleiten. Sie werden bestärkt durch das Wissen ihrer Bedürfnisse und der Strategien, die sie auf dem Weg nutzen.

Wenn wir unsere Klienten unterstützen, ihre Werteordnung zu kennen und sie selbstständig in der gewünschten Reihenfolge zu leben, wenn unsere Klienten ihre Schatten erkennen und annehmen, dann sind sie auf dem Weg zur Zufriedenheit, Glück und einer befriedigenden Sexualität.

Aus medizinischer Sicht führen wir Sie ergänzend in die pathologischen Bilder und Störungen ein, um abgrenzen zu können, wann eine ärztliche Unterstützung notwendig wird.

Voraussetzung

  • Ausbildung in Coaching- und/oder psychologischer Beratung
  • Absolviertes Modul Paarberatung oder vergleichbare Ausbildung
  • Lösungsorientierte Grundhaltung

Bemerkung

sexualberater, sexualität, erotik, kommunikation, sprache der liebe, sexualcoaching

Datum 01.10.19 - 10.12.19
Zeit 09:15 - 16:30
Kursort Coaching Institut GmbH
Sonnenbergstrasse 36
8032 Zürich
Garantierte Durchführung Ja
Teilnehmer min Tn.: 4 / max Tn.: 16
Kursanbieter living sense GmbH
Preis CHF 1800.-
Weiterbildungsgutscheine akzeptiert Ja
eduQua
 
Mit Ihrem Besuch auf unserer Website stimmen Sie unserer Datenschutzerklärung und der Verwendung von Cookies zu. Dies erlaubt uns unsere Services weiter für Sie zu verbessern. OK