weiterbildung.swiss - Navigation

Das Schweizer Kursportal powered by:
Logo, SVEB - Schweizerischer Verband für Weiterbildung
fr it

Dipl. Finanzberater/in IAF

Beschreibung

 Das Diplom zum Finanzberater IAF ist die praxisnahe Qualifikation für die Beratung von mittelständischen Privatpersonen. Der dipl. Finanzberater IAF berät und betreut seine Kunden in den Bereichen Vermögen, Vorsorge, Versicherung und Immobilien kompetent und erfolgreich. Im Zentrum stehen der Kunde, die Beratung und der Verkauf. Die Qualifikation ist von der Finma als Bildungsabschluss für den Fondsvertrieb und für die Versicherungsvermittlung anerkannt.Der Diplomabschluss dipl. Finanzberater/in IAF öffnet Ihnen die Türe zu mehr Beratung und Umsatz. Es geht um Beratungs-Know-how in den Themen Vermögen, Vorsorge, Versicherung und Immobilien und damit um den Verkauf von Fonds, Versicherungen und Hypotheken. Der Diplomabschluss dipl. Finanzberater/in IAF öffnet Ihnen die Türe zu mehr Beratung und Umsatz. Es geht um Beratungs-Know-how in den Themen Vermögen, Vorsorge, Versicherung und Immobilien und damit um den Verkauf von Fonds, Versicherungen und Hypotheken. Der Diplomabschluss dipl. Finanzberater/in IAF öffnet Ihnen die Türe zu mehr Beratung und Umsatz. Es geht um Beratungs-Know-how in den Themen Vermögen, Vorsorge, Versicherung und Immobilien und damit um den Verkauf von Fonds, Versicherungen und Hypotheken. Der Diplomabschluss dipl. Finanzberater/in IAF öffnet Ihnen die Türe zu mehr Beratung und Umsatz. Es geht um Beratungs-Know-how in den Themen Vermögen, Vorsorge, Versicherung und Immobilien und damit um den Verkauf von Fonds, Versicherungen und Hypotheken. Das Diplom ist von der Finanzmarktaufsicht (Finma) anerkannt als Bildungsabschluss für den Fondsvertrieb und die Versicherungsvermittlung. Schon über 2‘000 Finanzprofis weisen sich damit ihren Kunden gegenüber über ihre Beratungskompetenz aus. Mit Anschlussmöglichkeit zum Finanzplaner mit eidg. Fachausweis
Der Diplomabschluss dipl. Finanzberater/in IAF öffnet Ihnen die Türe zu mehr Beratung und Umsatz. Es geht um Beratungs-Know-how in den Themen Vermögen, Vorsorge, Versicherung und Immobilien und damit um den Verkauf von Fonds, Versicherungen und Hypotheken.

Das Diplom ist von der Finanzmarktaufsicht (Finma) anerkannt als Bildungsabschluss für den Fondsvertrieb und die Versicherungsvermittlung.
 

Ziel

 Kompetenz zur selbständigen Finanzberatung für Privatpersonen, typischerweise Unselbständigerwerbende in der aktiven Erwerbsphase, in folgenden Schwerpunktbereichen:

  • Vermögen: private Vermögensbildung und -anlage
  • Vorsorge: kapitalbildende und Risiko-Vorsorge (Leben)
  • Versicherung: Sach- und Vermögensversicherungen (Nicht-Leben)
  • Immobilie: selbstgenutzte Immobilie (Eigenheim) und dessen Finanzierung unter Einschluss der Liquiditäts-, Bilanz- und Steuerwirkungen und des güter- und erbrechtlichen Grundwissens.

Kenntnis der gesetzlichen Rahmenbedingungen für Finanzberater, insbesondere Beratungspflichten und -haftungen sowie Compliance.

Anwendungsfähigkeit in der Praxis der Finanzberatung:

  • Schwerpunktberatungen von der Erstpräsentation über die Situationsanalyse und die Empfehlung von Massnahmen bis zum Verkaufsabschluss
  • Anwendung strukturierter Beratungs- und Analyseprozesse
  • Kommunikative Fähigkeit im Umgang mit Kunden; Kenntnisse der grundlegenden Kommunikationsregeln sowie der schwerpunktspezifischen Kommunikationsfragen und -techniken

Die Prüfungsziele sind ausführlicher und verbindlich in den Wegleitungen der IAF festgehalten (siehe www.iaf.ch).

Inhalt

Die Ausbildung ist in die zwei Blöcke Hauptkurs und Prüfungstraining gegliedert. Daran schliesst sich optional das „Boot Camp“ an. Zusätzlich beinhaltet der Kurs eine Online-Sequenz zu Finanzmathematik, Statistik und Taschenrechner, welche in ca. ½ Tag im Selbststudium zu absolvieren ist. Die IfFP-interne Zwischenprüfung dient der persönlichen Standortbestimmung und ist nicht Teil der offiziellen IAF-Prüfungen.

Teil 1: Hauptkurs
Steuern
Recht I und Recht II
Vermögensbildung
Vorsorge
Versicherung
Immobilien

Zwischenprüfung

Teil 2: Prüfungstraining  
Steuern
Vermögensbildung
Vorsorge
Versicherung
Immobilien
Mündliche Prüfung; Prüfungstechnik

Teil 3: „Boot Camp“ (2 Tage)
Zusätzlich (freiwillig und separat zu buchen) wird kurz vor der Prüfung ein 48-Stunden-Intensivtraining im „Trainingscamp“ am Bodensee angeboten. Die vorangehende Teilnahme am Finanzberater-Lehrgang ist vorausgesetzt, wobei Teilnehmer von IfFP-Kursen Vorrang geniessen.  Weitere Infos auf Anfrage: info@iffp.ch.

Blended-Learning
Neu
 bietet das IfFP auch Versicherungs- vermittler-Kurse im sogenannten «Blended Learning» an.

 

Voraussetzung


Voraussetzungen für die Prüfungszulassung:
•Nachweis Vorbildung: KV-Abschluss oder gleichwertige Ausbildung
•Nachweis Finanzpraxis: ein Jahr zum Zeitpunkt der Diplomprüfung
•Bei längerer Finanzpraxis (ab 5 Jahre) entfällt der Vorbildungsnachweis
 

Zielgruppe


Mitarbeiter/innen von Banken, Versicherungen und anderen Finanzinstituten sowie selbständige Berater/innen, welche in der Kundenberatung und -betreuung und im Verkauf von Finanzprodukten aus Bank und Versicherung tätig sind.
 

Bemerkung

Subventionierung
Die Kurse sind bundesbeitragsberechtigt: Sie erhalten 50 % der Kursgebühren vom Bund rückvergütet. Wichtigste Bedingungen:

(1) Sie müssen die Finanzplaner-Prüfung abgelegt (nicht aber bestanden) haben.

(2) Die Kursgebühren müssen von Ihnen persönlich (und nicht bspw. vom Arbeitgeber) bezahlt werden; massgebend ist, dass die Rechnung auf Sie ausgestellt wurde und Sie sie auch persönlich bezahlt haben.

Weitere Informationen

Datum 21.10.20 - 08.05.21
Kursort IfFP Institut für Finanzplanung in Zusammenarbeit mit der KV Zürich Business School
Sihlpostgasse 2
8031 Zürich
Lektionen 240x45 min
Preis CHF 9100.-
 
Mit Ihrem Besuch auf unserer Website stimmen Sie unserer Datenschutzerklärung und der Verwendung von Cookies zu. Dies erlaubt uns unsere Services weiter für Sie zu verbessern. OK