weiterbildung.swiss - Navigation

Das Schweizer Kursportal powered by:
Logo, SVEB - Schweizerischer Verband für Weiterbildung
fr it

CAS Agile Führung (flex)

Beschreibung

Agilität wird häufig auf Tools und Techniken wie Scrum oder Design Thinking reduziert. Im Führungskontext beschreibt Agilität aber die Fähigkeit von Teams und Organisationen, in einer unsicheren, sich verändernden und dynamischen Umwelt situationsgerecht, flexibel und schnell zu reagieren. Im CAS Agile Führung (flex) entwickeln die Teilnehmenden die erforderlichen Führungskompetenzen, um sich sicher in der VUCA-Welt (volatility, uncertainty, complexity und ambiguity) zu bewegen.

*****
Wichtiger Hinweis: Bitte beachten Sie die Informationen zur Durchführung der Weiterbildung aufgrund der Corona-Pandemie.

Ziel

Im CAS Agile Führung (flex) entwickeln die Teilnehmenden die erforderlichen Führungskompetenzen für «Advanced Leaders». Sie lernen, sich sicher in einer VUCA-Welt (volatility, uncertainty, complexity und ambiguity) zu bewegen und Mitarbeitende zu unterstützen, zu wachsen sowie persönliche und organisationale Potenziale zu entfalten. Der Fokus dieser Weiterbildung liegt auf der praktischen Umsetzung. Aus diesem Grund bildet der individuelle Entwicklungsweg der Teilnehmenden die Basis für die eigene Kompetenzerweiterung.

Inhalt

Agile Führung bedeutet, sich sicher in einer VUCA-Welt (volatility, uncertainty, complexity und ambiguity) zu bewegen und Mitarbeitende zu unterstützen, zu wachsen sowie persönliche und organisationale Potenziale zu entfalten. Dies kann jedoch nur gelingen, wenn Führungspersonen ihr Führungshandwerk beherrschen und für sich eine Haltung entwickelt haben, die es ihnen ermöglicht, hilfreich mit Veränderungen, Lernprozessen, Widersprüchlichkeiten und Belastungssituationen umzugehen. Dies lernen die Teilnehmenden im CAS Agile Führung (flex).

Der CAS-Lehrgang ist modular aufgebaut und setzt sich aus verschiedenen Weiterbildungskursen (WBK) des gesamten Angebots der ZHAW zusammen. Dies ermöglicht den Teilnehmenden, ihre Führungsausbildung individuell und auf ihre Bedürfnisse abgestimmt zusammenzustellen und ihre spezifischen Kompetenzen zu ergänzen, zu vertiefen oder Erfahrungen zu reflektieren.

Den Start bildet eine kompetenzbasierte Bedarfsanalyse (360° Feedback), die das evidenzbasierte Führungskompetenzmodell des IAP als Referenzpunkt nutzt. Aufbauend auf der Bedarfsanalyse wird zusammen mit der Studienleitung ein individueller Entwicklungsplan entworfen und in einem prozessbegleitenden Entwicklungscoaching umgesetzt. Für die Kompetenzentwicklung stehen unterschiedliche Bausteine zur Verfügung, die individuell zusammengefügt werden.

Obligatorische Weiterbildungskurse

Der WBK «Auf dem Weg zur agilen Organisation» sorgt für das erforderliche Verständnis der aktuellen Herausforderungen von Organisationen und thematisiert, wie dieser Anpassungsprozess erfolgreich bewältigt werden kann.

Der WBK «Führen in und von Teams» unterstützt die Teilnehmenden mit einem konkreten Handlungsmodell für das erfolgreiche Arbeiten in und von Teams, unabhängig davon, wie volatil die Umwelt ist. Hier werden auch die Aspekte thematisiert, die wesentlich sind, damit Mitarbeitende ihr Potenzial entwickeln und ausbauen können und wie eine hilfreiche Lernkultur geschaffen werden kann. Darüber hinaus erleben die Teilnehmenden die Kraft einer facilitativen Führung (Facilitative Leadership).

Neben dem Einzelcoaching wird der Lernprozess durch einen kollegialen Beratungsprozess im WBK «Leadership Circle» unterstützt. In diesem Weiterbildungskurs werden die konkreten Herausforderungen der Teilnehmenden bearbeitet und Lösungsmöglichkeiten entwickelt. So unterstützt sich eine Gruppe gegenseitig über einen längeren Zeitraum und stärkt so prozessbegleitend ihre Handlungskompetenz als Führungskräfte und kollegiale Coachs.

Neben diesen Präsenzveranstaltungen kommen weitere Formen der Kompetenzentwicklung zum Einsatz, die nachweislich hohe Transfereffekte bewirken, wie z. B. die Peer-Development-Group und das Action Learning. Darüber hinaus können auch informelle Aspekte der Entwicklung wichtige Meilensteine auf dem Weg der Kompetenzerweiterung sein.

Zielgruppe

Der CAS richtet sich an Führungspersonen mit Personalverantwortung und Personen, die komplexe Projekte mit mehreren Projektmitarbeitenden leiten und die Basiskompetenzen als Führungskraft bereits beherrschen.

Bemerkung

Die Kosten des CAS sind abhängig vom individuellem Entwicklungsweg. Es ist mit einer Mindestinvestition von CHF 9.000 (bei 8 Tagen Präsenzunterricht) zu rechnen.

Infoveranstaltung: Für weitere Informationen nehmen Sie bitte mit uns Kontakt auf.

Weitere Informationen

Datum auf Anfrage
Kursort ZHAW
Pfingstweidstrasse 96
8037 Zürich
+41 58 934 83 33
 
Mit Ihrem Besuch auf unserer Website stimmen Sie unserer Datenschutzerklärung und der Verwendung von Cookies zu. Dies erlaubt uns unsere Services weiter für Sie zu verbessern. OK