weiterbildung.swiss - Navigation

Das Schweizer Kursportal powered by:
Logo, SVEB - Schweizerischer Verband für Weiterbildung
fr it

Seelsorge mal anders - Wenn das Werkzeug zum Geschenk wird

Beschreibung

Ganz im Sinne der Ostererzählung «Werft die Netze auf der anderen Seite aus.» (Joh 21,3-6) geht es an diesem Abend um das, was wir immer schon tun: Seelsorge. Aber eben anders, an einem anderen Ort, in einer anderen Art, mit anderen Menschen. Dabei lernen wir ein neues Werkzeug kennen.
Nach dem Eintreffen in der Zimmerei steigen wir gemütlich ein, hören zwei, drei Geschichten, die aus Gesprächen entstanden sind und geniessen dazu Musik. Danach werden wir inspirierend und fachkundig angeleitet und lernen in konkreten Schritten das notwendige Handwerkszeug kennen, um Geschichten zu sammeln und dann zu schreiben.
Wie aus dem aktiven, empathischen Zuhören eine kurze, ansprechende Geschichte werden kann - Das probieren wir aus und vertiefen so das Gehörte. Wir erfahren im Tun Seelsorge mal anders und beschenken uns mit einer Geschichte. So geht Seelsorge weiter.
Ob Sie das als Seelsorger*in im Rahmen unserer Seelsorgefelder anwenden oder anders weitergehen, wie auch immer: Die Teilnehmenden werden mit Blick auf die Familienpastoral an diesem Abend auch mehr über das Deutschschweizer Projekt «Paargeschichten» (IG PEF: Interessengemeinschaft Partnerschaft Ehe und Familie) erfahren.
Zielgruppen
Seelsorger*innen im weitesten Sinne; Engagierte, Interessierte im Bereich Partnerschaft, Ehe und Familie aus Pfarreien, Pastoralräumen oder anderssprachigen Gemeinschaften
Lerninhalte
Wir hören Geschichten, die aus Seelsorgegesprächen entstanden sind und hören Musik dazu.
Das «andere Werkzeug»: Konkrete Anleitung, Hilfestellungen, um «Paargeschichten» zu kreieren und zu sammeln.
Lernziele

  • Sie sind vertraut mit dem Werkzeug «Paargeschichten sammeln» und wenden dieses an.
  • Sie reflektieren und schärfen das Bekannte und probieren im Sinne Jesus etwas Neues aus.
  • Sie kennen einen Zugang um eine «Geh-hin-Kirche» zu leben und öffnen so einen Raum für tiefes Interesse und Wertschätzung des Gegenübers.
  • Sie beschenken das Gegenüber mit einer Geschichte. So geht Seelsorge weiter.
  • Sie wissen um das Projekt «Paargeschichte sammeln» und haben für sich das «Wie weiter» geklärt.
  • Sie betreten im Sinne der pastoralen Orientierung der Bistümer Basel und St. Gallen «Heiligen Boden» und vertiefen so Ihre Haltung als Seelsorgerin oder Seelsorger.

Leitung/Vorbereitung
Mark Riklin, Pädagoge, Soziologe, freier Journalist, Begründer der Meldestelle für Glücksmomente;
[esf_pers id="1214" output="modal], Fachbereich Pastoral - Partnerschaft Ehe und Familie, Spiritualität
Datum & Zeit
Donnerstag, 20. Oktober 2022
19.30 - 22.15 Uhr
Ort
Tschopp Holzbau AG
An der Ron 17
6280 Hochdorf
Kosten
Seien Sie einfach da - herzlich willkommen
Anmeldung
bitte bis Freitag, 14. Oktober 2022

Weitere Informationen

Datum 20.10.22
Kursort Katholische Kirche im Kanton Luzern
Abendweg 1
6000 Luzern
+41 41 419 48 48
Kursanbieter plusbildung
Weiterbildungsgutscheine akzeptiert Nein
 
Mit Ihrem Besuch auf unserer Website stimmen Sie unserer Datenschutzerklärung und der Verwendung von Cookies zu. Dies erlaubt uns unsere Services weiter für Sie zu verbessern. OK